Single Mama back to Liebesgetümmel – 7 geniale Dating-Tipps für Alleinerziehende

Egal, was du suchst: Große Liebe oder Affäre – So findest und kriegst du den Kerl!

Ok. Reißerische Überschrift erstellt, auch noch mit einer magischen Zahl versehen – jetzt sind die Erwartungen hoch! Wer jetzt hier das „Bastel-dir-deinen-Traummann“-Rezept sucht, den muss ich leider enttäuschen. Denn wir alle wissen, Dating als Alleinerziehende ist nicht mehr das harmlose Gerangel, dass es vielleicht früher mal war. Mit Kids an der Backe, im Herzen und auf Platz eins im Leben ist alles anders. Nach einer zerstörten Liebe, einem geplatzten Familientraum und sonstigen Traumata ist meist eben nicht alles „auf Anfang“! Und man hat ja auch gar keine Energie für diese nervenaufreibenden, zeitfressenden Abendveranstaltungen in Restaurants mit Smalltalk, die sich „Dates“ schimpfen. Und eine Mutti mit schreiendem Kleinkind will doch eh keiner, oder???

Jaaa. Stimmt alles irgendwie. Aber nur halb. Denn das ist nur eine mögliche Sichtweise und eine ziemlich niederschmetternde noch dazu.
Man kann das ganze nämlich auch ganz anders angehen und die Chancen auf Liebeserfolg beträchtlich steigern. Das beste? Mit meinen Tipps kannst du nur gewinnen. Das heißt, selbst, wenn sich nicht (sofort) ein Kerl* findet, kannst du trotzdem positive Effekte auf dein Leben erzielen!
Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Erfahrungen 😊 Lasst mir gern ein Feedback da! So, und jetzt geht’s los!

Tipp 1 – Werde dir darüber klar, was du wirklich willst!

Das klingt total banal. Ist es aber nicht! Wieder „einen Mann im Leben“ zu wollen oder sich „eine Beziehung“ zu wünschen ist verständlich, aber zu vage und diffus. Was bedeutet das denn genau? Wonach verlangt es dir? Willst du wirklich eine feste Beziehung? Suchst du jemanden, mit dem du nochmal eine Familie gründen kannst (zumindest in der Vorstellung)? Wenn ja, was sind absolut unverhandelbare Standards, die dieser Mann erfüllen muss? Z.B. „Niemals wieder einen mit Suchtproblemen!“ oder „Er sollte eine nette Mutter haben!“ (Haha). Vielleicht wünschst du dir aber einfach Zuwendung, willst im Moment aber selbst keine Verbindlichkeit. Auch gut. Dann wäre eine „Sexual Friendship“ eher dein Fokus. Du willst dich einfach treiben lassen? Auch dann solltest du dir überlegen, wie du grundsätzlich von Männern behandelt werden möchtest. Was dir wirklich wichtig ist. Durch einige schwere Zeiten gegangen zu sein oder eine schwere Trennung hinter sich zu haben, zahlt sich jetzt aus: Du weißt jetzt besser, was du suchst und was deine Standards sind!

Tipp 2 – It’s raining men!!!

Dieser Tipp hat etwas mit deiner Sichtweise zu tun. Ich kenne einige Frauen, die der festen Überzeugung sind, dass alle guten Kerle schon vergeben sind. Auch das ist eine Halbwahrheit. Natürlich sind viele Good Guys in festen Händen, und einiges, was sich (aggressiv) am Single-Markt tummelt, ist extrem abschreckend. Aber sieh es mal so: Du bist auch single, und toll, oder? Warum sollte diese Kombi bei Männern nicht vorkommen? Stell dir vor, die ganze Welt ist voller Männer und ist gibt keinen Grund, nicht anzunehmen, dass sie nicht sprichwörtlich überall sind. Du hast sie bisher vielleicht nur nicht bemerkt, oder du warst bisher nicht dort, wo sie waren. Dann musst du nur genauer hingucken und vielleicht an anderen Orten als bisher. Der Trick dabei ist: Wenn du dir klar machst, dass es Männer im Überfluss gibt, dann entspannst du dich und wirkst nicht verzweifelt. Das erhöht deine Chancen, wenn dir tatsächlich ein gutes Exemplar vor die Füße läuft!

Tipp 3 – Mach Werbung für dein Leben!

Das ist ein Trick, der funktioniert, selbst, wenn du dich manchmal mies fühlst, und dein Leben gar nicht so toll findest. Wenn du eine Anzeigenkampagne für dein Leben starten solltest, wie würdest du sie aufziehen? Natürlich bist du keine Ware und die Liebe unterliegt nicht kapitalistischen Prinzipien. Sie ist oft wild und unberechenbar! Doch warum wollen wir mit jemandem zusammen sein? Weil wir glauben, dass diese Person unser eigenes Leben bereichern wird! Was ist denn schön an deinem Leben, warum wäre es für einen Mann toll, daran teilhaben zu dürfen? Zum Beispiel: In schlechten Momenten fühle ich mich sehr zerrissen, wenn mein Sohn bei seinem Papa ist, vermisse den Kleinen unendlich, und diese Hin- und her-switchen belastet mich manchmal sehr. Ich kann aber auch sagen und transportieren, dass ich sowohl Mama sein darf, als auch unbeschwerte Zeit haben kann. Mit mir geht beides und ich liebe diese beiden Seiten meines Lebens. Ich bin nicht zerrissen, sondern habe ein vielseitiges Leben! Und wenn du dein Kind immer hast: Was ist toll daran? Du bist eine Frau mit Riesenherz! Du bist kein bedürftiges und oberflächliches Shopping-Girl – du weißt, worauf es ankommt! Wie auch immer deine Situation aussieht: Verkauf sie (imaginär)! Was bringt dir das? Ein Perspektivwechsel wird dir auch Energie geben und dein gesteigertes Selbstbild wirkt sich positiv aus – unabhängig von deinem Liebesleben!

Tipp 4 – Geh dahin, wo die good guys sind

Männer sind überall. Einfach überall! Im Supermarkt, beim Bäcker, auf der Arbeit, in der U-Bahn, beim Sport… Du kannst deine Chancen auf ein Match erheblich steigern, wenn du an Orte gehst, an denen sich coole Männer aufhalten. Das sind Orte, die mit deinen Interessen einhergehen. Auf Lesungen und kleinen Jazz-Konzerten sind vermutlich eher andere Männer als beim Kickboxen oder Fallschirmspringen. Geteilte Interessen sind immer toll! Eine wirklich gute Investition in einen Babysitter wäre, um eine neue Aktivität zu beginnen, bei der du Männer kennenlernen kannst. Du wolltest eh wieder einmal pro Woche Sport machen? Dann lieber nicht zum Ballett, sondern zum Kampfsport oder zu „typisch männlichen“ Veranstaltungen. Und mit Kind im Schlepptau? Kann man auch Männer kennenlernen – man sollte nur sehr schnell beiläufig fallenlassen, dass man solo ist. Sonst wird man in die Tabuzone einsortiert!

Tipp 5 – Erfinde das Date neu!

Keine Zeit für abendfüllende Dinner-Dates? Wer sagt, dass ein Date abends stattfinden muss und man sich dafür in einem Restaurant zwei Stunden gegenübersitzen und Smalltalk austauschen muss? Nenne es innerlich lieber „Treffen“ und nimm’s locker. Man kann sich auch in der Mittagspause treffen, morgens zum Frühstück, beim Sport oder auf einer Veranstaltung, zu der man eh wollte. Da, wo es halt passt! Du hast abends selten Zeit, aber Oma nimmt das Kind sonntags den halben Tag? Auch da kann man sich verabreden! Wenn du es wirklich ernst meinst mit der Liebes-Sucherei, dann versuche, etwas erfinderisch zu sein.

Tipp 6 – Erweitere deinen sozialen Kreis

Gute Freunde zu haben allein reicht nämlich nicht aus. Was du brauchst, sind eine Menge nette Bekannte! Warum? Bekannte bringen frischen Wind in dein Leben, über sie lernst du wiederum neue Leute kennen. Das Tolle an Bekanntschaften ist, dass man sie nicht so intensiv pflegen muss wie die beste Freundschaft. Das kann man ganz beiläufig in das eigene Leben einbinden. Zum Beispiel die nette Mama aus dem Kindergarten… hat vielleicht Lust, an dem Kindersachenflohmarkt mitzumachen und sich mit dir einen Stand zu teilen. Besagte Mama lädt dich dann vielleicht zur Gartenparty mit ein, wo dann der Cousin ihres Gatten ist… etc. Das tolle: Du wolltest eh bei diesem Flohmarkt mitmachen! Nutze also jede Gelegenheit, um mit Menschen in Kontakt zu kommen. Egal, welchen Geschlechts und welchen Alters! Sie stellen dich vielleicht Mr. Right oder Mr. Sexy vor 😉. Das beste: Diese offene Haltung ist auch eine Wundermedizin gegen die Einsamkeitskrankheit und ein breites soziales Netz vereinfacht dein Leben so oder so!

Tipp 7 – Entschuldige dich niemals, niemals, nie für dein Kind oder deine Vergangenheit!

Dein Kind ist kein „Fehler“ und dass es in deinem Leben Priorität hat, musst du weder langatmig erklären noch entschuldigen. Wenn du kurzfristig eine Verabredung absagen musst, weil leider dein herzallerliebstes Kind das Bett vollkotzt oder was auch immer – dann kannst du das bedauern, musst dich aber nicht dafür verteidigen oder groß entschuldigen. Du solltest dich niemals für dein Kind oder die damit verbundenen „Einschränkungen“ rechtfertigen müssen. Glaub bloß nicht, du müsstest versuchen, mit den ungebundenen Singles „mitzuhalten“ oder dergleichen. Du hast ein anderes Leben, auch das hat Vorzüge, und das wird schon jemand zu schätzen wissen. Sofern du es selbst tust!

Also… Quintessenz: Das Leben ist schon ernst und schwer genug als Single Mama. Die ganze Dating-Nummer mit Leichtigkeit anzugehen kann da wie eine Wunderkur wirken! In diesem Sinne: Geht raus und spielen!

Haben dir meine Tipps gefallen? Möchtest du etwas ergänzen oder eine kleine Date-Geschichte erzählen? Ich freue mich immer riesig über Kommentare!

4 Kommentare zu „Single Mama back to Liebesgetümmel – 7 geniale Dating-Tipps für Alleinerziehende

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: